Laberfeuer.de

chat4free.de - Was ist passiert?

Wieso gibt es ihn nicht mehr? Und was sind die Alternativen?

chat4free Logo

Was ist der chat4free?

Der chat4free war einst einer der beliebtesten und erfolgreichsten Chats in ganz Deutschland. Seit einigen Jahren ist die Seite jedoch vom Netz verschwunden.

Wie kann es sein, dass ein Projekt, das mal so erfolgreich war, einfach so begraben wird?

Was war so toll am chat4free?

Mit seinen vielen Themen- und Städteräumen war inhaltlich viel geboten. Die Bude war so voll, dass selbst nicht besonders große Städteräume in mehrere Chaträume aufgeteilt und durchnummeriert wurden.

Das vermutlich beste daran war jedoch seine Einfachheit. Man konnte sich einen Nick aussuchen und sofort losstarten. Ohne lästige Registrierung oder Kopieren unlesbarer Captchas war man direkt im Chat. Es gab weder Profile noch Fotos. Einzig eine kurze Profilzeile konnte man ausfüllen, die dann unter dem Nick angezeigt wurde. Einfach und gut!

Die Geschichte des c4f

Hier folgt eine kurze Zusammenfassung der Phasen des chat4frees mit Screenshots. Wer möchte, kann auch selbst auf Zeitreise gehen mit der Wayback-Machine .

1999

Mit dieser Erscheinungsbild nahm der chat4free seinen Anfang. Viel mehr kann ich dazu aber leider auch nicht erzählen, da ich ihn zu dieser Zeit selbst noch nicht kannte. Vermutlich können sich nur die wenigsten noch an diese Optik erinnern.

chat4free.de 1999

Die erste bekannte Version des c4f

Interessant hierbei ist, dass der Chat nur einer von vier Punkten war. Offenbar wollten die Betreiber anfangs sogar einen Marktplatz errichten. Und auch einen Partner fürs Leben konnte man dort erwerben!

2005

Zu dieser Zeit war der Chat schon ungefähr so wie man ihn später auch kannte. Das auf Java-Applets basierende Chatsystem war funktional, simpel und absolut zeitgemäß.

chat4free.de 2005

Erinnerst du dich noch an diese Optik?

Java-Applet Chatfenster

Die üppige Raumauswahl

2014

Seit 2005 hat der Chat eigentlich nur noch seine Hauptseite verändert. Die Software war weiterhin das damals wohlbekannte Volano Java-Chat System.

chat4free.de 2014

Dieses Bild dürfte den meisten bekannt sein

Allerdings hatten moderne Browser zu dieser Zeit längst angekündigt, den Java-Support einzustellen. Das bedeutet, dass der Chat auf Browsern wie Chrome und Firefox schon bald nicht mehr funktionieren würde. Es war also höchste Zeit zu handeln.

Nicht verwechseln: Java ist nicht JavaScript!

JavaScript ist eine moderne Technologie und wird von allen Browsern voll unterstützt. Java-Applets hingegen gelten mittlerweile als unsicher und laufen in keinem modernen Browser mehr.

2015

Der chat4free hat die Abschaltung von Java hoffnungslos verschlafen.

Selbst als der Chrome Browser Java schon deaktiviert hatte, waren im chat4free weiterhin die Java-Applets zu sehen. Um nun den Chat betreten zu können, musste man auf Firefox oder den Internet Explorer ausweichen, da diese den Support noch etwas länger aufrecht hielten.

Während der Umstellungsphase hat der Chat einige Experimente mit HTML5 (quasi der modernen Alternative zu Java) durchgeführt. Diese blieben aber alle erfolglos.

Es gab aber nicht nur technische Probleme. Unter den Betreibern und Moderatoren des Chats gab es offenbar wenig Konsens. User wurden grundlos aus dem Chat entfernt, der Ton wurde von Tag zu Tag rauer. Räume, in denen man sich zuvor noch angenehm unterhalten konnte, wurden immer weniger besucht.

Stattdessen wuchs eine kleine toxische Community heran, die den chat4free schon bald unchattbar machen sollte: Der Borderland.

Ursprünglich im Raum Philosophie – teils amüsant und manchmal sogar geistreich – war sie schließlich im Raum Borderland zu finden.

Das führte zum Teil zu einer Abspaltung der User. Es entstanden neue Chats, wie der BlauChat, Futzi-Chat, EmpireChat und vermutlich noch weitere. Zurück blieben nur noch die Hartgesottenen.

2016

Um seine Existenz kämpfend zückte der chat4free noch sein letztes Ass aus dem Ärmel: Den Rocket-Chat. Dieser basierte endlich nicht mehr auf dem veralteten Java und machte den chat4free tatsächlich wieder fit für das moderne Web.

chat4free.de 2016

Die letzte aktive Version des chat4free

Die Sache hatte allerdings einen Haken: Der Rocket-Chat war nie als öffentlicher Chat konzipiert. Diese Chatsoftware ist dazu gedacht, Programmierern und Entwicklern die Kommunikation in internen Teams zu erleichtern. Das sorgte für einige Peinlichkeiten im chat4free, wie:

  • Registrierungspflicht
  • Der gesamte Chatverlauf war jederzeit abrufbar
  • Der Chatverlauf war sogar durchsuchbar!

Dazu war der RocketChat zu dieser Zeit in einer frühen Alpha-Testphase. Die Software war unheimlich langsam und hatte Sicherheitslücken.

Und so kam es natürlich, dass Sicherheitslücken ausgenutzt wurden: Sogenannte Hacker haben es geschafft, sich unerlaubt Administrationsrechte im chat4free zu ergaunern. Damit wurde dann jede Menge Chaos gestiftet.

2017

Das alles war den Betreibern wohl zu viel. Der Chat wurde offline genommen. Kurze Zeit später war dann diese Nachricht zu sehen:

Abschiedsnachricht

Die letzte Webpräsenz des chat4free

Ein paar Monate später war dann auch diese Nachricht weg. Seitdem ist die Seite nicht mehr erreichbar, es erscheint einfach nur eine Fehlermeldung.

Letzte Aktualisierung: 18.02.2020

Wie geht's nun weiter?

So toll der chat4free in seiner besten Zeit auch gewesen sein mag, vermissen muss ihn niemand wirklich. Es gibt genügend Alternativen! Bei einer einfachen Google-Suche nach deutschen Chats erscheinen sie seitenweise.

Wer keine Lust hat zu suchen, schaut sich hier einfach unsere Liste der besten kostenlosen Chats an!